consultant banner
Spannung
Produkt max Förderhöhe (m)
Produkt max. Fördermenge (q³/h)

Hebeanlagen direkt bei den Profis bestellen

Unendlich viel Platz im Keller? Sie überlegen, sich eine großzügige Saunalandschaft oder ein weiteres Badezimmer im Keller zu errichten? Dann zögern Sie nicht! Denn dank hoch modernen Abwasser-Hebeanlagen ist das Problem der Abwasserentsorgung passée. Kellerräume befinden sich häufig unterhalb der sogennanten Rückstauebene. Dann kann das Schmutz- und Abwasser nicht mehr über den herkömmlichen Weg abtransportiert werden, sondern muss mit Hilfe einer Hebeanlage über die Rückstauebene gehoben werden. Nur so kann sicher gestellt werden, dass Ihr Abwasser auch in die Kanalisation fließt.

Hierbei wird in zwei verschiedene Arten von Hebeanlagen unterschieden:

  • Abwasser-Hebeanlagen
  • Schmutzwasser-Hebeanlagen

Aufbau und Funktionsweise einer Hebeanlage?

Die Hebeanlage wird am tiefsten Punkt im Keller installiert. Das heißt, sie kann entweder frei stehen oder in einem Schacht installiert sein. Sie muss ebenfalls über eine Rückstauschleife (mindestens 300 Millimeter) über die Rückstauebene entwässern. Dadurch ermöglichen die Hersteller einen Schutz gegen Rückstau.

Die Hebeanlage pumpt auch bei Rückstau Abwasser oder Schmutzwasser in die öffentliche Kanalisation. Dabei bleibt die Hausentwässerung in vollem Umfang betriebsfähig. Sogar bei Stromausfall ermöglicht eine Handpumpe die Entsorgung. (bei sehr großen Anlagen sorgt eine parallel geschaltete Zweitpumpe für den Ausfall) Doch Achtung! Entwässerungsgegenstände oberhalb der Rückstauebene dürfen nicht über eine Hebeanlage entwässert werden.

Hebeanlage Prinzip

Welche Hebeanlage für Abwasser ist die richtige für mich?

Schauen Sie in unserem Online-Shop nach den gewünschten Modellen. Wir empfehlen besonders die Hebeanlagen von Zehnder. Ob für den privaten Gebrauch oder für öffentliche Einrichtungen, wir bieten Anlagen für jeden Bedarf. Sollten Sie nicht das Richtige finden, zögern Sie nicht uns anzurufen.

Ein Hinweis: In öffentlich zugänglichen Gebäuden sind Doppelpumpen-Systeme gesetzlich vorgeschrieben – sie bieten die volle Sicherheit falls eine Pumpe mal defekt ist.

Zur Installation: Wenn möglich, empfehlen wir das Abwasser außerhalb des Hauses über einen Schacht zu entsorgen, um im Fall der Fälle die unterste Etage nicht zu fluten. Insbesondere, wenn man das gesamte häusliche Abwasser auf das höhere Niveau der öffentlichen Kanalisation bringen muß.

Abwasserhebeanlagen für die zuverlässige Abwasserentsorgung

Bei Abwasser sprechen wir von Toilettenspülungen, dass größere Segmente (Fäkalien, Toilettenpapier) beinhaltet. Dies müssen zerkleinert werden, um anschließend in die Kanalisation gepumpt zu werden. Diese Abwasser-Hebeanlagen gibt es. Es gibt sie von ganz klein bis ganz groß, vom Microboy – für nur eine nicht allzu häufig benutzte Toilette und eine Dusche – bis zum WUZ 100 Doppel mit 8,7 kW und einer Fördermenge von 165 qm/h. In erster Linie sind Sie zur frostfreien Aufstellung in Gebäuden gedacht.

Diese Hebeanlagen können auch mit größeren Feststoffen, wie z.B. menschliche Fäkalien, umgehen ohne zu verstopfen. Haben Sie also eine Toilette sollten Sie definitiv zu einer Abwasserhebenlage greifen, um größeren Ärger zu vermeiden.

Schmutzwasser-Hebeanlagen für Regenwasser

Bei Schmutzwasser sprechen wir von fäkalienfreiem Abwasser. Daher  sprechen wir von Schmutzwasser-Hebeanlagen: Da im Schmutzwasser nur kleinere Bestandteile enthalten sind, werden die Anforderungen an die Pumpen in der Hebeanlage sind geringer. Das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es auch richtig große professionelle Schmutzwasser-Hebeanlagen sowohl in der Haustechnik als auch Industrie gibt.

Zum Beispiel die größeren Modelle der SWH-Serie von Zehnder.

Einsatz von Schmutzwasser-Hebeanlagen

Schmutzwasser-Hebeanlagen kommen an folgenden Orten zum Einsatz:

  • Kellerentwässerung ( meist Kellerentwässerungspumpen, die als Tauchmotorpumpen in einem offenen Sammelschacht angeordnet sind)
  • Ableitung von Niederschlagswasser, wenn das Wasser nicht versickern kann
  • Abwasser aus Dusche, Waschbecken oder Waschmaschine