Die Hebeanlagen Sanistar von Homa Pumpen GmbH dienen der Entsorgung, nach DIN 1986, des Abwassers aus unterhalb der Rückstauebene liegenden Räumen, in denen Abwasser anfällt, z.B. aus Toiletten, Waschbecken, Duschen. Selbst wenn natürliches Gefälle zum Kanal besteht, ist bei einer Überflutung der Kanalisation dort kein Abfluss mehr möglich und das Abwasser staut sich in den Räumen zurück. DIN EN 12050-1: Konformität und Bauart geprüft und überwacht von der LGA.
Fördermedium: Klar- und Schmutzwasser, mit Fest- und Faserstoffen belastetes Abwasser und Fäkalien.
Max. Temperatur des Fördermediums: 35° C, kurzzeitig bis 60° C, Betriebsart: Aussetzbetrieb.
Druckanschluss: Flansch DN 80, elastisches Übergangsstück DN 80/DN 100. Im Druckanschluss integrierte weichdichtende Kugel-Rückflussverhinderer.
Entlüftungsstutzen: DN 70 vertikal, Anschluss für Handmembranpumpe: R 1“ IG, Reinigungsöffnung mit Schraubdeckel.
Pumpe: Im Sammelbehälter integrierte Pumpenkammer, Verstopfungsfreies Laufrad mit 45 mm freiem Durchgang.
Motor: Voll überflutbarer, druckwasserdichter E-Motor, Einphasen- oder Dreiphasen-Ausführung. Thermofühler zur Temperaturüberwachung in der Wicklung.
Isolationsklasse H, Schutzart IP 68, Chromstahl-Motorwelle, dauergeschmierte Wälzlager.
Dichtung: 3-fache Radialdichtung in separater Ölsperrkammer, Ölkontrolle von außen möglich.
Die Hebeanlage wird Anschlussfertig mit Sammelbehälter, pneumatischer Steuerung, Pumpe, Kugel-Rückschlagkappe und unverrottbarem, gas- und geruchsdichtem Kunststoffbehälter geliefert. Die Zulläufe DN 100 liegen horizontal auf 180 mm Höhe und können auf 250 mm erhöht werden.