Prüfe hier – Vergleiche da. Kauf am Ende bei 1A.

Pumpen kauft man beim Spezialisten.

 

Jeder Gartenbesitzer kennt das Problem: Es ist Sommer, es ist heiß und der Garten ist wieder mal durstig. Damit nichts vertrocknet, muß im Hochsommer der Garten fast jeden Tag bewässert werden. Nur so bleiben Rasen, Blumen, Obst und Gemüse schön grün.

Und am besten sind die dran, die den eigenen Garten mit „eigenem“ Wasser, z.B. aus einem Brunnen bewässern können. Das spart sogar noch Geld.

Wenn der Wasserstand in Ihrem Brunnen weniger als acht Meter unter der Erde liegt, heißt das Mittel der Wahl zur Garten-Bewässerung: Kreiselpumpe.

Kreiselpumpen sind deutlich günstiger als Tiefbrunnenpumpen (die kommen bei Brunnen, die tiefer sind als 8m zum Einsatz).

Die 8m-Grenze ist physikalisch bedingt: Kreiselpumpen saugen nicht wirklich – sie nutzen den Druck der Atmosphäre  der auf die Wasseroberfläche drückt (1 bar – das entspricht einer Wassersäule von 10m) aus. Da gibt es noch ein paar Verluste, die Herstellerangabe zur Saughöhe liegt daher also meist bei 8m.

Doch wie funktioniert eine Kreiselpumpe eigentlich?

Die Funktionsweise einer Kreiselpumpe

Die Technik der Kreiselpumpe beruht dabei auf der Fliehkraft. Das Laufrad der Pumpe rotiert so schnell, dass das innenliegende Wasser auf einer Spiralbahn nach außen transportiert wird. Diese Bewegung erzeugt gleichzeitig einen Unterdruck, so dass ständig Wasser nachströmt. Die meisten Modelle sind selbstansaugend. 

 

Einsatzgebiete von Kreiselpumpen / Gartenpumpen

Kreiselpumpen werden häufig für die Wasserversorgung im Haus und als Gartenpumpe eingesetzt, aber auch in der Landwirtschaft, Industrie und der öffentlichen Versorgung.

Zunächst zur Begriffsbestimmung: Viele Hersteller geben – meist kleinere oder mittlere Pumpen-Modelle – noch in einer speziellen Variante mit einem Tragegriff sowie Kabel und Stecker heraus und nennen das dann Gartenpumpe. Mit anderen Worten – wenn Sie eine Pumpe für die Gartenbewässerung installieren, aber nicht ständig herumtragen wollen, muß das Teil nicht unbedingt in die Kategorie Gartenpumpe einsortiert sein … 

Kreiselpumpen sind wie gesagt bestens geeignet, Wasser aus Brunnen zu fördern. Auch nahe liegende Flüsse und Bachläufe oder Zisternen können zur Wasserentnahme genutzt werden. Die Einsatzgebiete sind vielfältig. Neben der Bewässerung können Kreiselpumpen auch zur Entwässerung genutzt werden.

Sie versorgen im Garten sowie in der Landwirtschaft Bewässerungssysteme und Beregner, Rasensprenger und Wasserhähne mit Wasser. Im Haus Dusche, Badewanne, WCs, Waschmaschine, Geschirrspüler, Waschbecken usw.

 

Die passende Kreiselpumpe / Gartenpumpe auswählen

Das Angebot und damit die Auswahl an passenden Pumpen ist riesengroß. Man steht da und wird erschlagen Man hat die Qual der Wahl. 

Wir helfen Ihnen, die passende Pumpe für Ihren Einsatz in Haus oder Garten zu finden.

Zum Einstieg, die alte Erkenntnis: Wer billig kauft, kauft zwei mal. Die meisten haben es schon probiert – man holt sich eine sehr schöne, glänzende Pumpe aus dem Baumarkt oder sogar aus einem Angebot aus dem Superarkt. Und nach 2 Jahren braucht man eine Neue. Aus diesem Grund sind Sie wahrscheinlich auch bei uns gelandet. Wir führen Markenware, an der Sie über viele Jahre Freude haben werden. 

 

Prüfe hier – Vergleiche da. Kauf am Ende bei 1A.

Pumpen kauft man beim Spezialisten.

 

Preisgünstige Einsteigermodelle haben eine max. Fördermenge von 2.800 Litern pro Stunde. Diese Menge ist für den kleinen Garten meist ausreichend, in dem nicht bergauf gepumpt werden muß. Da kann man dann einen  Rasensprenger anschließen  und sich parallel noch die Hände waschen oder mit dem Schlauch noch ein bißchen sprengen. Wollen Sie etwas mehr oder muß doch bergauf gepumpt werden, gibt es natürlich auch die passenden Modelle. Eine detaillierte Beschreibung zur Dimensionierung Ihrer Garten/Kreiselpumpe finden Sie hier.

Eine hochwertige Verarbeitung garantiert die Langlebigkeit der Pumpen. Alle Kreiselpumpen, die sie bei uns finden, sind Markenware und überzeugen durch hohe Qualität und Effizienz. Leistungsstärkere Modelle können sogar mehr als 4.000 Liter je Stunde fördern. Diese Gartenpumpen eignen sich hervorragend, für die großflächige Bewässerung. Bis zu fünf Beregner können mit dieser Menge versorgt werden (bitte achten Sie auf die Herstellerangaben Ihrer Sprenger). Auch für landwirtschaftliche Einsätze ist diese Fördermenge ausreichend.

Ansaughöhe und Förderhöhe – Was muss ich beachten?

Die sogenannte Ansaughöhe, wie oben erwähnt, begrenzt und liegt meist bei max. 8m. Auch die Förderhöhe spielt eine wichtige Rolle. Sie stellt den Höhenunterschied zwischen der Wasseroberfläche und der Entnahmestelle dar.

Ein Beispiel: Ihre Gartenpumpe muss Wasser aus einer Tiefe von 6 Metern fördern. Die Ansaughöhe beträgt also 6 Meter. Vom Aufstellungsort der Pumpe muss das Wasser jedoch weitere 6 m bis zum eigentlichen Abnehmer in die Höhe pumpen. Die Förderhöhe beträgt also 12 Meter.

Die Fördermenge und der Druck der beim Abnehmer ankommt, sind von der Förderhöhe abhängig. Grundsätzlich gilt: Je größer die Förderhöhe, desto geringer ist die Fördermenge und der Druck beim Abnehmer, da die Leistung der Pumpe zum Bewegen des Wassers auf die entsprechende Höhe benutzt wird. Die genaue Fördermenge bei unterschiedlicher Höhe kann man den so genannten Kennlinien der Pumpen entnehmen.

Ebara Hauswasserwerke Kennlinie

Zusammenfassung:

Zur Dimensionierung der Pumpe ermitteln wir zunächst den Wasserbedarf der Abnehmer und die Förderhöhe. Nun können wir anhand der Kennlinien die passende Kreiselpumpe für unseren Garten heraus suchen. Im Zweifel sollte die Pumpe immer etwas mehr leisten können. Sie wird ja in den meisten Fällen noch durch einen Druckschalter gesteuert. Mehr Details dazu, alles zur Dimensionierung und welche Vorteile  Hauswasserwerke und Hauswasserautomaten haben,  erfahren Sie hier.

 

Prüfe hier – Vergleiche da. Kauf am Ende bei 1A.

Kreiselpumpen und Gartenpumpen kauft man beim Spezialisten.